Virtuelle Teamarbeit

Und nun wird noch mal nachgedacht…

Posted in Woche 4 der virtuellen Teamarbeit by Sandra von der Reith on 20. Februar 2009

…über die vergangenen Wochen. Und das recht eifrig! Wir Moderatorinnen haben den unterschiedlichen Teams nämlich jeweils ein neues Forum frei geschaltet, indem sie dazu angeregt werden, abschließend noch einmal über ihre Teamarbeit zu reflektieren. Was ist richtig gut gelaufen? Wo ist noch Verbesserungsbedarf?
Das wird gerne angenommen! Die Mitglieder eines Teams überlegen beispielsweise noch einmal, wie sie ihre Zeit hätten besser einteilen können, und dass es besser gewesen wäre, die Arbeiten noch genauer aufzuteilen.
Ein anderes ist sehr zufrieden und hat sich bei einem Mitglied explizit für die tägliche „Witze-Zufuhr“ bedankt. Dieser Teilnehmer hatte sich im Vorhinein bereit erklärt, die anderen während der Online-Arbeit zu unterhalten – und seine Aufgabe großartig gemeistert.
Unschön ist, dass wir in einem Team noch kurz vermitteln mussten Ein Teilnehmer hat sich dort beschwert, dass sich ein Teammitglied seiner Meinung nach nicht abgemeldet hatte. Dabei klingt er sehr provokant – auf Nachfrage von uns stellt sich allerdings heraus, dass ihm gar nicht bewusst war, wie unfreundlich sein Posting wirkte. Die beiden haben sich nun über das Forum ausgetauscht, und siehe da, der „Beschwerdeführer“ hatte ein Posting zur Abmeldung schlicht und ergreifend übersehen.
Da sieht man mal wieder, wie schnell Missverständnisse entstehen – aber auch wie schnell sie sich auflösen lasen, wenn man sofort miteinander „redet“ – gerade beim virtuellen Arbeiten!

Advertisements

„Unsere Kommunikation“

Posted in Woche 4 der virtuellen Teamarbeit by Marion Bruhn-Suhr on 13. Februar 2009

….so steht’s in der Betreffzeile eines Forenbeitrags in einem Teamforum. Das verheißt erstmal nichts Gutes. Mal schauen, was da in dem Team los ist: wir haben es hier wohl wieder mit einem Fall zu tun, wo unterschiedliche Erwartungen aufeinander treffen:

  • die Einen möchten den ganz berufsbezogenen Ansatz mit praktischen Erfahrung — die Zielsetzung, mit der/für die dieses Modul ja auch konzipiert ist und
  • die Anderen möchten eher den psychotherapeutischen Aspekt der Teamarbeit/Gruppenarbeit beleuchtet haben und erlebt wissen.

Diese unterschiedlichen Erwartungen führen dann schon zu Konflikten, mit denen wir hier umgehen müssen. Da ist wieder viel Fingerspitzengefühl gefragt, aber wenn es uns gelingt, dass die Teammitglieder am Ende die Unterschiede verstehen, haben wir wirklich viel erreicht.