Virtuelle Teamarbeit

Eine Lernplattform für alle

Posted in Online-Vorbereitungswoche by Sigrun Bones on 27. Januar 2009

Immer wieder spannend zu sehen, wie sich die Teilnehmer mit der Lernplattform vertraut machen: einige versuchen per trial & error alle Funktionen auszutesten, andere tasten sich anhand unserer „Guided Tour“ durch Blackboard. Es gibt unterschiedliche Vorkenntnisse, die sich aber rasch relativieren: alle finden sich zurecht und lösen die ersten Aufgaben mit Erfolg. Am meisten habe ich mich über ein Feedback gefreut, dass sich bisher die schlechten Erfahrungen mit E-Learning bei unserer „Virtuellen Teamarbeit“ nicht bestätigt haben. Auch die Moderatorinnen schätzen positive Rückmeldungen!

Advertisements
Tagged with: ,

Letzte Tipps vor der Präsenz in Hamburg

Posted in Online-Vorbereitungswoche by Marion Bruhn-Suhr on 26. Januar 2009

So, schnell noch mal allen Teilnehmenden eine gute Anreise wünschen, verbunden mit der Bitte, Bescheid zu geben, wenn jemand absehbar nicht pünktlich zur Präsenz in der AWW sein kann. Drei Teilnehmer haben sich schon für ein gemeinsames Taxi vom Flughafen aus verabredet. Sie kommen aus Polen, der Schweiz und Frankfurt mit dem Flieger nach Hamburg. Eine Teilnehmerin aus Hamburg hat sich bereit erklärt, zwei andere am Hauptbahnhof zu treffen und in ihrem Auto mit zur AWW zu nehmen. Es ist immer wieder erstaunlich, wie vertraut zumindest einige Teilnehmende nach einer Online-Woche miteinander sind und wie selbstverständlich sie davon ausgehen, dass sie sich am Flughafen oder Hauptbahnhof auch erkennen werden.

Bin ich froh, dass heute Morgen endlich auch die Vorabinformationen aus Brasilien gekommen sind. Ohne einige grundlegende Aussagen dazu, wann jemand voraussichtlich an den Modulinhalten arbeiten kann oder wann gar nicht, ist es schwer für ein Team, die kommenden 3 Wochen arbeitsmäßig zu planen und Aufgabenverteilungen vorzunehmen. Da müssen wir als Moderatorinnen einfach Vorkehrungen treffen, um effizientes Arbeiten zu ermöglichen. Außerdem ist es für de Teilnehmenden auch schon ein ganz schönes Beispiel für die Organisation von virtuellen Teams.

Nur noch 2 Tage bis zur Präsenz in Hamburg…

Posted in Online-Vorbereitungswoche by Marion Bruhn-Suhr on 25. Januar 2009

…das ist der Zeitpunkt, unsere Teilnehmenden nochmal daran zu erinnnern, dass sie ihren Terminkalender für Planung der kommenden Wochen mit diesem Modul mitbringen (auch virtuelle Teamarbeit braucht reale Zeit! – das wird häufig vergessen) . Auch daran, dass sie sich den Kursfahrplan mit den Aufgaben (Einzelarbeiten (Lesen, Selbsttests,…), Plenumsdiskussionen und Arbeiten in kleinen Teams) und zugehörigen groben Zeitschätzungen schon mal in gedruckter Form mitbringen, habe ich nochmal mit einer Pop-up Bekanntmachung erinnert.

Nun wird’s langsam eng….

Posted in Online-Vorbereitungswoche by Marion Bruhn-Suhr on 24. Januar 2009

….mit denjenigen, die sich noch nicht gezeigt haben. Was mir Sorge bereitet, ist die Tatsache, dass unsere Teilnehmerin vom anderen Kontinent die vorbereiteten Fragebögen für die Präsenz noch nicht zurückgeschickt hat. Hintergrund ist hier, dass diejenigen, die in gut begründeten Fällen nicht an der Präsenz teilnehmen können, uns vorab einige Informationen schicken, die für die Organisation der virtuellen Teamarbeit wichtig sind.
Tja, und bei zwei Teilnehmern muss ich wohl doch telefonisch nachhaken bevor die Präsenz losgeht.

Dafür kommen die anderen jetzt schon richtig gut ins Gespräch – auf der privaten Ebene: eine Teilnehmerin spricht offenbar fließend Chinesisch und hat viel China-Erfahrung, da holen sich andere schon mal viel Hintergrundinformation und Reisetipps.

…nun kommt Leben ins Modul

Posted in Online-Vorbereitungswoche by Marion Bruhn-Suhr on 23. Januar 2009

Ah, nun kommt richtig Leben ins Modul! ein Teilnehmer fragt, ob auch die Partnerin den Lernstilfragebogen mal ausprobieren darf.
Gestern habe ich gesehen („Wer ist online?“), dass ein Teilnehmer gerade online war, also habe ich ihn spontan zum Chat eingeladen. Er war überrascht, aber ich glaube, er fand’s gut, denn für ihn war es das erste Mal, dass er gechattet hat und so war denn sein Kommentar „wieder was gelernt, danke“ auch nur logisch.
Es bestätigt sich immer wieder: diese Vorbereitungswoche zum Ausprobieren sind ganz wichtig, um eine gewisse Sicherheit im Umgang mit dem Lernraum zu bekommen, so können auch diejenigen, die bisher keine E-Learning-Erfahrung mitbringen, in einem geschützten Raum das Medium für sich erkunden und nutzbar machen.

Tagged with: ,

jetzt Aktivität

Posted in Online-Vorbereitungswoche by Sandra von der Reith on 22. Januar 2009

Nun werden die Teilnehmer aktiv, und kommen auch miteinander ins Gespräch. Interessant ist immer wieder zu beobachten, dass sobald ein Gesprächsanfang gefunden ist, sich relativ schnell ein Netz aus Nachrichten bildet. So lernen sich die Teilnehmenden bereits vor dem Präsenztag kennen, und das befremdliche Gefühl beim ersten Zusammentreffen ist kaum vorhanden. Mal sehen, wie es weitergeht.

Tagged with:

….und noch immer ist es ruhig

Posted in Online-Vorbereitungswoche by Marion Bruhn-Suhr on 22. Januar 2009

Wir Moderatorinnen haben gestern kurz diskutiert, was wir tun können oder sollen, um die Teilnehmenden ins Modul zu locken. Noch kennen wir die Gründe für die Stille ja nicht. Liegt es daran, dass die Teilnehmenden als Berufstätige noch nicht den „timeslot“ gefunden haben, um in Ruhe erste Schritte auf der Plattform zu machen oder ist ihnen noch nicht klar, dass sie schon einiges vor der Präsenz tun sollten (obwohl wir ihnen das mit der Zusendung der Zugangsdaten eigentlich mitgeteilt haben), gibt es gesundheitliche Gründe (schließlich grassiert gerade die Grippe!),….Na spätestens zwei Tage vor der Präsenz werde ich mich ans Telefon hängen und persönlich nachfragen.

Meist ist den Teilnehmenden zu Beginn auch nicht klar, dass sie lieber öfter mal kurz in den Lernraum gehen sollten, als sich viel Zeit am Stück zu reservieren und dann ganz viel zu lesen. Den größeren Lerneffekt hat man ja oft, wenn man sich mit den Inhalten immer wieder auseinandersetzt und dabei unterschiedliche Perspektiven betrachtet und reflektiert, aber das werden sie im Verlauf des Moduls noch explizit lernen!

Tagged with: ,

Stille, aber das müssen wir aushalten!

Posted in Online-Vorbereitungswoche by Marion Bruhn-Suhr on 21. Januar 2009

Es ist immer wieder das Gleiche: es gibt einige, die sehr schnell dabei sind, Spuren hinterlassen, erste Fragen stellen und die anderen lassen erstmal auf sich warten. Noch kein weiteres Lebenszeichen! Da heißt es, einfach abwarten und Tee trinken und auf jeden Fall der Versuchung widerstehen, die bisher nicht sichtbaren Teilnehmenden per Mail oder Telefon zu kontaktieren.

Tagged with:

erste Reaktionen!

Posted in Online-Vorbereitungswoche by Marion Bruhn-Suhr on 20. Januar 2009

Drei Stunden nach Erhalt der Zugangsdaten haben sich schon zwei Teilnehmende mit Foto vorgestellt, das lässt das Moderatorenherz höher schlagen! das Konzept funktioniert, die Teilnehmenden sind offensichtlich motiviert und haben Spaß, sich im Modul zu orientieren und die ersten kleinen Aufgaben zu lösen.
In der ersten Online-Woche sollen die Teilnehmenden sich ja mit der Lernplattform vertraut machen, damit wir beim Präsenztag in Hamburg auf noch offene Fragen eingehen können und zum einen oder anderen Tool noch ein paar Tipps geben können, bevor wir uns dann inhaltlich auf die virtuelle Teamarbeit stürzen können.
Marion

Und los geht’s: die Teilnehmenden können mit der Erkundung beginnen

Posted in Online-Vorbereitungswoche by Marion Bruhn-Suhr on 19. Januar 2009

Heute habe ich den Teilnehmenden die Zugangsdaten für die Lernplattform geschickt und ich bin gespannt, wann die ersten sich einloggen und „Spuren“ hinterlassen und vor allem, wann die ersten sich auch mit Bild vorstellen. Bei jedem Lauf dieses Moduls eine sehr spannende Phase: bisher gab es überwiegend E-Mail-Kontakt (Online Anmeldeformular), vielleicht auch mal ein Telefonat, aber nun werde ich sehen, wer sich hinter Namen und/oder Stimme verbirgt.
Auch diesmal sind wieder Teilnehmende aus den unterschiedlichsten Gegenden in Deutschland sowie aus angrenzenden Ländern und sogar eine Teilnehmerin aus Brasilien dabei!
In dieser Zeit nach der Freischaltung schwingt auch immer ein bisschen die Angst mit, dass mit der Lernplattform mal was schief gehen könnte, denn das hinterließe gleich beim ersten Kontakt mit dieser Weiterbildung einen negativen Eindruck aber diesmal ist zumindest bisher in dieser Anfangsphase alles gut gegangen, wie eigentlich in der Vergangenheit auch immer – aber man weiss ja nie!!
Marion